600 Weine

aus dem Burgenland Kostenlose Lieferung ab 99 EUR innerhalb Österreichs

Pinot Noir 2016 Feiler-Artinger 2016

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

12,60
Inkl. MwSt.
Klassische, intensive Burgundernase nach reifen Pflaumen und Veilchen, am Gaumen fruchtig und mineralisch, reifes Tannin, feine Textur, elegant und lang.

Das Weingut wird heute von Hans und seiner Frau Inge Feiler, sowie deren Sohn Kurt Feiler und seiner Frau Katrin geführt.

Derzeit werden 30 Hektar Rebfläche in den besten Ruster Rieden im Einklang mit der Natur und nach bio-dynamischen Richtlinien bewirtschaftet. Die Palette an angebauten Sorten ist regionaltypisch sehr vielfältig. Etwa 65% der Weingärten sind mit roten Rebsorten bepflanzt. Wichtigste Sorte ist der Blaufränkisch, gefolgt von Zweigelt, Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon und etwas Pinot Noir sowie Shiraz. Die 35% der Fläche, die mit weissen Trauben bestockt sind, verteilen sich auf insgesamt 8 Sorten. Die drei wichtigsten sind Chardonnay, Weissburgunder und Welschriesling, weiters Traminer, Neuburger, Gelber Muskateller, Muskat Ottonel und Ruländer.

Neusiedlersee-Hügelland

Mineralität in weiß, rot und süß. Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 3.576 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Die trockenen Weine sind geprägt von den Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder saure kristalline Schiefer und Gneise auftauchen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung Leithaberg DAC vermarktet.  Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote „Leithaberg“ stammt aus der Sorte Blaufränkisch. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter

Details
Klassische, intensive Burgundernase nach reifen Pflaumen und Veilchen, am Gaumen fruchtig und mineralisch, reifes Tannin, feine Textur, elegant und lang.
Weingut

Das Weingut wird heute von Hans und seiner Frau Inge Feiler, sowie deren Sohn Kurt Feiler und seiner Frau Katrin geführt.

Derzeit werden 30 Hektar Rebfläche in den besten Ruster Rieden im Einklang mit der Natur und nach bio-dynamischen Richtlinien bewirtschaftet. Die Palette an angebauten Sorten ist regionaltypisch sehr vielfältig. Etwa 65% der Weingärten sind mit roten Rebsorten bepflanzt. Wichtigste Sorte ist der Blaufränkisch, gefolgt von Zweigelt, Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon und etwas Pinot Noir sowie Shiraz. Die 35% der Fläche, die mit weissen Trauben bestockt sind, verteilen sich auf insgesamt 8 Sorten. Die drei wichtigsten sind Chardonnay, Weissburgunder und Welschriesling, weiters Traminer, Neuburger, Gelber Muskateller, Muskat Ottonel und Ruländer.

Weinbaugebiet

Neusiedlersee-Hügelland

Mineralität in weiß, rot und süß. Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 3.576 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Die trockenen Weine sind geprägt von den Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder saure kristalline Schiefer und Gneise auftauchen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung Leithaberg DAC vermarktet.  Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote „Leithaberg“ stammt aus der Sorte Blaufränkisch. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter

Versandfertig in 2 Tagen

 

Rufen Sie uns an:

+43 (0) 2167/20705