600 Weine

aus dem Burgenland Kostenlose Lieferung ab 99 EUR innerhalb Österreichs

Cabernet Sauvignon 2018 Pfneisl Gerhard 2018

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

12,00
Inkl. MwSt.
In einem kräftigen Rubingranat mit violetten Reflexen präsentiert sich dieser Cabernet Sauvignon. Volle, dichte Aromen, viel weiche Frucht am Gaumen nach Cassis, Brombeere und Wachholder. Zart nach Karamell und Nougat, feine Röstaromen im Nachhall, angenehme Tannine, die wunderbar eingebunden sind. Ein vielseitiger Speisebegleiter. 12 Monate im gebrauchten Barrique ausgebaut

Seit über 100 Jahren betreibt die Familie Pfneisl Weinbau und Landwirtschaft. Mit größtem Qualitätsbewusstsein werden heute in den besten und bekanntesten Lagen im Mittelburgenland nationale und internationale Sorten handverlesen, von Gerhard Pfneisl vinifiziert und klassisch im Stahltank oder im Eichenfass ausgebaut. Der Großteil der insgesamt 32 ha Weingärten werden in der Heimatgemeinde Deutschkreutz bewirtschaftet. Im Jahr 1999 schuf die Familie zudem ihre eigene Cru im 18 Kilometer entfernten Kleinmutschen - dem geographischen Mittelpunkt des Burgenlandes -, hat damit ein klares Zeichen gesetzt und die Grenzen des Blaufränkischlandes neu gezogen. In diesen Toplagen wachsen neben den österreichischen Paradesorten Blaufränkisch und Zweigelt, die internationalen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Shiraz, Pinot Noir und Malbec, sowie die Weißweinsorte Viognier; verschiedene Rotweincuvées runden das Angebot ab.

Mittelburgenland

Eine Rotweinsorte spielt auf den 2.117 Hektar Rebfläche des Weinbaugebietes Mittelburgenland die Hauptrolle: der Blaufränkisch, der in Form von DAC-Weinen seine Herkunft idealtypisch repräsentiert. Vier Gemeinden geben den Ton an: Deutschkreutz, Horitschon, Lutzmannsburg und Neckenmarkt.

Die topografischen und klimatischen Voraussetzungen sind günstig: Die Weingärten werden von der Buckligen Welt im Westen, dem Ödenburger Gebirge im Norden und dem Günser Gebirge im Süden geschützt. Aus der pannonischen Tiefebene im Osten kann der warme, trockene Wind ungehindert einströmen. Die schweren, tiefgründigen Lehmböden des Mittelburgenlandes mit ihrer großen Wasserspeicherfähigkeit sind geradezu ideal für den Blaufränkisch, aber auch für den Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot, die ihnen Kraft und Struktur verleihen.

Details
In einem kräftigen Rubingranat mit violetten Reflexen präsentiert sich dieser Cabernet Sauvignon. Volle, dichte Aromen, viel weiche Frucht am Gaumen nach Cassis, Brombeere und Wachholder. Zart nach Karamell und Nougat, feine Röstaromen im Nachhall, angenehme Tannine, die wunderbar eingebunden sind. Ein vielseitiger Speisebegleiter. 12 Monate im gebrauchten Barrique ausgebaut
Weingut

Seit über 100 Jahren betreibt die Familie Pfneisl Weinbau und Landwirtschaft. Mit größtem Qualitätsbewusstsein werden heute in den besten und bekanntesten Lagen im Mittelburgenland nationale und internationale Sorten handverlesen, von Gerhard Pfneisl vinifiziert und klassisch im Stahltank oder im Eichenfass ausgebaut. Der Großteil der insgesamt 32 ha Weingärten werden in der Heimatgemeinde Deutschkreutz bewirtschaftet. Im Jahr 1999 schuf die Familie zudem ihre eigene Cru im 18 Kilometer entfernten Kleinmutschen - dem geographischen Mittelpunkt des Burgenlandes -, hat damit ein klares Zeichen gesetzt und die Grenzen des Blaufränkischlandes neu gezogen. In diesen Toplagen wachsen neben den österreichischen Paradesorten Blaufränkisch und Zweigelt, die internationalen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Shiraz, Pinot Noir und Malbec, sowie die Weißweinsorte Viognier; verschiedene Rotweincuvées runden das Angebot ab.

Weinbaugebiet

Mittelburgenland

Eine Rotweinsorte spielt auf den 2.117 Hektar Rebfläche des Weinbaugebietes Mittelburgenland die Hauptrolle: der Blaufränkisch, der in Form von DAC-Weinen seine Herkunft idealtypisch repräsentiert. Vier Gemeinden geben den Ton an: Deutschkreutz, Horitschon, Lutzmannsburg und Neckenmarkt.

Die topografischen und klimatischen Voraussetzungen sind günstig: Die Weingärten werden von der Buckligen Welt im Westen, dem Ödenburger Gebirge im Norden und dem Günser Gebirge im Süden geschützt. Aus der pannonischen Tiefebene im Osten kann der warme, trockene Wind ungehindert einströmen. Die schweren, tiefgründigen Lehmböden des Mittelburgenlandes mit ihrer großen Wasserspeicherfähigkeit sind geradezu ideal für den Blaufränkisch, aber auch für den Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot, die ihnen Kraft und Struktur verleihen.

Versandfertig in 2 Tagen

 

Rufen Sie uns an:

+43 (0) 2167/20705