600 Weine

aus dem Burgenland Kostenlose Lieferung ab 99 EUR innerhalb Österreichs

Neckenmarkt 2014 Moric/Velich 2014

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

66,70
Inkl. MwSt.
In der Nase intensive Frucht, unterlegt von frischen Orangen, feine balsamisch-ätherische Nuancen, am Gaumen angenehme reife Tannine, mineralische Länge, dunkle Beeren im Nachhall.

Das Weingut Moric beschäftigt sich ausschließlich mit Blaufränkisch. In den Gemeinden Neckenmarkt und Lutzmannsburg, zwei Hochburgen dieser Rebsorte, fanden sie uraltes Rebmaterial und grandiose Lagen, bestens geeignet um ihr Ziel zu erreichen:
Rotweine zu erzeugen, die nach Burgenland und Blaufränkisch schmecken.

Neusiedlersee-Hügelland

Mineralität in weiß, rot und süß. Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 3.576 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Die trockenen Weine sind geprägt von den Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder saure kristalline Schiefer und Gneise auftauchen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung Leithaberg DAC vermarktet.  Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote „Leithaberg“ stammt aus der Sorte Blaufränkisch. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter

Details
In der Nase intensive Frucht, unterlegt von frischen Orangen, feine balsamisch-ätherische Nuancen, am Gaumen angenehme reife Tannine, mineralische Länge, dunkle Beeren im Nachhall.
Weingut

Das Weingut Moric beschäftigt sich ausschließlich mit Blaufränkisch. In den Gemeinden Neckenmarkt und Lutzmannsburg, zwei Hochburgen dieser Rebsorte, fanden sie uraltes Rebmaterial und grandiose Lagen, bestens geeignet um ihr Ziel zu erreichen:
Rotweine zu erzeugen, die nach Burgenland und Blaufränkisch schmecken.

Weinbaugebiet

Neusiedlersee-Hügelland

Mineralität in weiß, rot und süß. Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 3.576 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Die trockenen Weine sind geprägt von den Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder saure kristalline Schiefer und Gneise auftauchen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung Leithaberg DAC vermarktet.  Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote „Leithaberg“ stammt aus der Sorte Blaufränkisch. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter

Versandfertig in 2 Tagen

 

Rufen Sie uns an:

+43 (0) 2167/20705