600 Weine

aus dem Burgenland Kostenlose Lieferung ab 99 EUR innerhalb Österreichs

Schwarz weiß 2013 Schwarz Hans 2012

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

22,70
Inkl. MwSt.
In der Nase frische Zesten und zarte florale Noten, Orangenblüten, gelbe Tropenfrucht, komplex, kraftvoll, zarte Birnenfrucht, nussiger Anklang, dezente Röstaromen. CH, GV

Der charismatische Hans Schwarz vinifiziert im burgenländischen Andau mächtige Weine von intensiver Dichte aus den Sorten Zweigelt, Chardonnay und Grüner Veltliner.
Als das Projekt in den Neunziger Jahren gestartet wurde, holte sich Schwarz Alois Kracher sowie den Austro-Kalifornier Manfred Krankl als Berater zur Seite. Heute ist „the friendly help of Mr. K“ längst nur mehr Formsache – Hans Schwarz entscheidet selbst, wie er seine Vorstellungen in die Flasche bringt. Dennoch bleibt die Tradition aufrecht: Vor dem Abfüllen werden die Weine mit den Krachers und mit Manfred Krankl verkostet.
Neben „Schwarz Rot“ & „Schwarz Weiß“ gibt es auch einen "A Lita Schwoaz" in rot & weiß und einen "Kumarod rot" & "Kumarod weiß".
Außerdem werden seit nicht allzu langer Zeit Strohweine mit dem Namen "Schwarz Schwarz" & "Schwarz Gold" produziert.

Neusiedlersee

Die Weißweine bestechen durch ihren schönen Körper und Balance. Die neue Generation dynamischer Winzer des Gebiets ist vor allem mit kraftvollen Rotweinen erfolgreich, während das unvergleichliche Kleinklima im Seewinkel mit großer Regelmäßigkeit einige der größten edelsüßen Weine der Welt hervorbringt.

Das voll wirksame pannonische Klima mit seinen heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern sorgt gemeinsam mit dem Neusiedlersee als Temperaturregler für eine lange Vegetationsperiode. Hohe Luftfeuchtigkeit und herbstliche Nebeleinfälle begünstigen besonders in den Weingärten zwischen den zahlreichen kleinen Salzlacken im südlichen Seewinkel die Bildung der begehrten Edelfäule Botrytis als Basis für höchste Prädikatsweine wie Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen.

Die unterschiedlichen Böden – aus Löss und Lehm bis zu Sand und Schotter  – lassen eine sehr vielfältige Rebsortenpalette gedeihen. Sind es beim Weißwein neben der Leitsorte Welschriesling vor allem Weißburgunder und Chardonnay sowie aromatische Sorten, so steht im roten Segment der Blaue Zweigelt an der Spitze, begleitet von Blaufränkisch, St. Laurent und Blauburgunder sowie internationalen Zuzüglern. Ob fruchtcharmant ausgebaut oder im Holzfass gereift, ob reinsortig oder als Cuvée – die Rotweine vom Neusiedlersee sind eindeutig auf Erfolgskurs.

 

Details
In der Nase frische Zesten und zarte florale Noten, Orangenblüten, gelbe Tropenfrucht, komplex, kraftvoll, zarte Birnenfrucht, nussiger Anklang, dezente Röstaromen. CH, GV
Weingut

Der charismatische Hans Schwarz vinifiziert im burgenländischen Andau mächtige Weine von intensiver Dichte aus den Sorten Zweigelt, Chardonnay und Grüner Veltliner.
Als das Projekt in den Neunziger Jahren gestartet wurde, holte sich Schwarz Alois Kracher sowie den Austro-Kalifornier Manfred Krankl als Berater zur Seite. Heute ist „the friendly help of Mr. K“ längst nur mehr Formsache – Hans Schwarz entscheidet selbst, wie er seine Vorstellungen in die Flasche bringt. Dennoch bleibt die Tradition aufrecht: Vor dem Abfüllen werden die Weine mit den Krachers und mit Manfred Krankl verkostet.
Neben „Schwarz Rot“ & „Schwarz Weiß“ gibt es auch einen "A Lita Schwoaz" in rot & weiß und einen "Kumarod rot" & "Kumarod weiß".
Außerdem werden seit nicht allzu langer Zeit Strohweine mit dem Namen "Schwarz Schwarz" & "Schwarz Gold" produziert.

Weinbaugebiet

Neusiedlersee

Die Weißweine bestechen durch ihren schönen Körper und Balance. Die neue Generation dynamischer Winzer des Gebiets ist vor allem mit kraftvollen Rotweinen erfolgreich, während das unvergleichliche Kleinklima im Seewinkel mit großer Regelmäßigkeit einige der größten edelsüßen Weine der Welt hervorbringt.

Das voll wirksame pannonische Klima mit seinen heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern sorgt gemeinsam mit dem Neusiedlersee als Temperaturregler für eine lange Vegetationsperiode. Hohe Luftfeuchtigkeit und herbstliche Nebeleinfälle begünstigen besonders in den Weingärten zwischen den zahlreichen kleinen Salzlacken im südlichen Seewinkel die Bildung der begehrten Edelfäule Botrytis als Basis für höchste Prädikatsweine wie Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen.

Die unterschiedlichen Böden – aus Löss und Lehm bis zu Sand und Schotter  – lassen eine sehr vielfältige Rebsortenpalette gedeihen. Sind es beim Weißwein neben der Leitsorte Welschriesling vor allem Weißburgunder und Chardonnay sowie aromatische Sorten, so steht im roten Segment der Blaue Zweigelt an der Spitze, begleitet von Blaufränkisch, St. Laurent und Blauburgunder sowie internationalen Zuzüglern. Ob fruchtcharmant ausgebaut oder im Holzfass gereift, ob reinsortig oder als Cuvée – die Rotweine vom Neusiedlersee sind eindeutig auf Erfolgskurs.

 

Versandfertig in 2 Tagen

 

Rufen Sie uns an:

+43 (0) 2167/20705