600 Weine

aus dem Burgenland Kostenlose Lieferung ab 99 EUR innerhalb Österreichs

Peccatum 2014 Leberl Alexander 2014

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

22,30
Inkl. MwSt.
Mit feiner Kräuterwürze unterlegte dunkle Beerenfrucht; schwarze Johannisbeere; zart nach Schokolade; extraktsüßer Nachhall; finessenreich strukturiert. BF, CS,ZW

Das Weingut Leberl – ein seit Generationen bestehender Familienbetrieb – kultiviert in besten Lagen 22 Hektar Weingärten. Anneliese und Josef, die „Ältern“, pflegen die Weingärten penibel, naturschonend und mit viel Handarbeit. Große Weine mit Eleganz und Langlebigkeit werden gekeltert. Sohn Alexander betreut die vielen Stammkunden und den Auftritt des Weingutes.

Die Weingärten ranken sich rund um die Marktgemeinde Großhöflein. An den sonnenreichen Südhängen und Ausläufern vom Leithagebirge und Fölligberg bilden Böden aus Schwarzerde, Lehm, leichter Braunerde, Muschelkalk, Glimmerschiefer und Kalk-Fels die perfekte Grundlage.

Der Familienbetrieb Leberl vinifiziert feinfruchtige Weine mit Struktur, Raffinesse und viel Potential. Das Terroir findet sich im unverwechselbaren Charakter der Weine wieder. Viele unterschiedliche Böden in verschiedenen Lagen ermöglichen eine große Auswahl an Sorten.

Neusiedlersee-Hügelland

Mineralität in weiß, rot und süß. Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 3.576 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Die trockenen Weine sind geprägt von den Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder saure kristalline Schiefer und Gneise auftauchen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung Leithaberg DAC vermarktet.  Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote „Leithaberg“ stammt aus der Sorte Blaufränkisch. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter

Details
Mit feiner Kräuterwürze unterlegte dunkle Beerenfrucht; schwarze Johannisbeere; zart nach Schokolade; extraktsüßer Nachhall; finessenreich strukturiert. BF, CS,ZW
Weingut

Das Weingut Leberl – ein seit Generationen bestehender Familienbetrieb – kultiviert in besten Lagen 22 Hektar Weingärten. Anneliese und Josef, die „Ältern“, pflegen die Weingärten penibel, naturschonend und mit viel Handarbeit. Große Weine mit Eleganz und Langlebigkeit werden gekeltert. Sohn Alexander betreut die vielen Stammkunden und den Auftritt des Weingutes.

Die Weingärten ranken sich rund um die Marktgemeinde Großhöflein. An den sonnenreichen Südhängen und Ausläufern vom Leithagebirge und Fölligberg bilden Böden aus Schwarzerde, Lehm, leichter Braunerde, Muschelkalk, Glimmerschiefer und Kalk-Fels die perfekte Grundlage.

Der Familienbetrieb Leberl vinifiziert feinfruchtige Weine mit Struktur, Raffinesse und viel Potential. Das Terroir findet sich im unverwechselbaren Charakter der Weine wieder. Viele unterschiedliche Böden in verschiedenen Lagen ermöglichen eine große Auswahl an Sorten.

Weinbaugebiet

Neusiedlersee-Hügelland

Mineralität in weiß, rot und süß. Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 3.576 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Die trockenen Weine sind geprägt von den Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder saure kristalline Schiefer und Gneise auftauchen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung Leithaberg DAC vermarktet.  Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote „Leithaberg“ stammt aus der Sorte Blaufränkisch. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter

Versandfertig in 2 Tagen

 

Rufen Sie uns an:

+43 (0) 2167/20705