600 Weine

aus dem Burgenland Kostenlose Lieferung ab 99 EUR innerhalb Österreichs

Patfalu 2017 Schaller Gerhard 2017

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

9,20
Inkl. MwSt.
kraftvoll, sehr harmonisch und ausgewogen. CS, ZW,SL

Das Weingut in Podersdorf am Neusiedlersee:
In Podersdorf wurde schon in der Römerzeit Wein angebaut. Diese alte Gemeinde, direkt am See gelegen, hat etwas Magisches. Auch für Gerhard und Brigitte Schaller. Die beiden lieben diesen Ort. Hier führen sie mit viel Hingabe und Verantwortungsgefühl den Familienbetrieb in vierter Generation. Sie besitzen acht Hektar Weingärten in den besten Zonen um Podersdorf. Für Gerhard Schaller ist Weinmachen eine Lebensaufgabe. Mit niemandem in der Welt möchte er tauschen. Er liebt seine Arbeit, seine Familie und seine Umgebung. Diese positive Kraft ist in den Schaller-Weinen deutlich zu spüren. Sie sind unkompliziert, frisch, fruchtig, voller Freude und Lebensenergie.

Die "Schaller vom See"-Weine, erstmals mit dem Jahrgang 2012 am Markt erhältlich, haben die Sonne, die Fröhlichkeit und Leichtigkeit des Neusiedlersees für sich gepachtet. "Schaller vom See" erinnert an ausgelassene Stunden am Seeufer, warme Temperaturen, luftige Kleider, weiße Kieselsteine und leichte Sommerbrisen. Die Weine spiegeln eindeutig ihre Herkunft wider. Sie sind saftig, sehr erfrischend und mit animierender Säure ausgestattet - der Weiße, wie der Rote - und eignen sich hervorragend zum Entspannen, eigentlich für jeden Tag, das ganze Jahr über. Sie sind aber auch sehr flexible Speisenbegleiter für die abwechslungsreiche Küche von heute.

Neusiedlersee

Die Weißweine bestechen durch ihren schönen Körper und Balance. Die neue Generation dynamischer Winzer des Gebiets ist vor allem mit kraftvollen Rotweinen erfolgreich, während das unvergleichliche Kleinklima im Seewinkel mit großer Regelmäßigkeit einige der größten edelsüßen Weine der Welt hervorbringt.

Das voll wirksame pannonische Klima mit seinen heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern sorgt gemeinsam mit dem Neusiedlersee als Temperaturregler für eine lange Vegetationsperiode. Hohe Luftfeuchtigkeit und herbstliche Nebeleinfälle begünstigen besonders in den Weingärten zwischen den zahlreichen kleinen Salzlacken im südlichen Seewinkel die Bildung der begehrten Edelfäule Botrytis als Basis für höchste Prädikatsweine wie Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen.

Die unterschiedlichen Böden – aus Löss und Lehm bis zu Sand und Schotter  – lassen eine sehr vielfältige Rebsortenpalette gedeihen. Sind es beim Weißwein neben der Leitsorte Welschriesling vor allem Weißburgunder und Chardonnay sowie aromatische Sorten, so steht im roten Segment der Blaue Zweigelt an der Spitze, begleitet von Blaufränkisch, St. Laurent und Blauburgunder sowie internationalen Zuzüglern. Ob fruchtcharmant ausgebaut oder im Holzfass gereift, ob reinsortig oder als Cuvée – die Rotweine vom Neusiedlersee sind eindeutig auf Erfolgskurs.

 

Details
kraftvoll, sehr harmonisch und ausgewogen. CS, ZW,SL
Weingut

Das Weingut in Podersdorf am Neusiedlersee:
In Podersdorf wurde schon in der Römerzeit Wein angebaut. Diese alte Gemeinde, direkt am See gelegen, hat etwas Magisches. Auch für Gerhard und Brigitte Schaller. Die beiden lieben diesen Ort. Hier führen sie mit viel Hingabe und Verantwortungsgefühl den Familienbetrieb in vierter Generation. Sie besitzen acht Hektar Weingärten in den besten Zonen um Podersdorf. Für Gerhard Schaller ist Weinmachen eine Lebensaufgabe. Mit niemandem in der Welt möchte er tauschen. Er liebt seine Arbeit, seine Familie und seine Umgebung. Diese positive Kraft ist in den Schaller-Weinen deutlich zu spüren. Sie sind unkompliziert, frisch, fruchtig, voller Freude und Lebensenergie.

Die "Schaller vom See"-Weine, erstmals mit dem Jahrgang 2012 am Markt erhältlich, haben die Sonne, die Fröhlichkeit und Leichtigkeit des Neusiedlersees für sich gepachtet. "Schaller vom See" erinnert an ausgelassene Stunden am Seeufer, warme Temperaturen, luftige Kleider, weiße Kieselsteine und leichte Sommerbrisen. Die Weine spiegeln eindeutig ihre Herkunft wider. Sie sind saftig, sehr erfrischend und mit animierender Säure ausgestattet - der Weiße, wie der Rote - und eignen sich hervorragend zum Entspannen, eigentlich für jeden Tag, das ganze Jahr über. Sie sind aber auch sehr flexible Speisenbegleiter für die abwechslungsreiche Küche von heute.

Weinbaugebiet

Neusiedlersee

Die Weißweine bestechen durch ihren schönen Körper und Balance. Die neue Generation dynamischer Winzer des Gebiets ist vor allem mit kraftvollen Rotweinen erfolgreich, während das unvergleichliche Kleinklima im Seewinkel mit großer Regelmäßigkeit einige der größten edelsüßen Weine der Welt hervorbringt.

Das voll wirksame pannonische Klima mit seinen heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern sorgt gemeinsam mit dem Neusiedlersee als Temperaturregler für eine lange Vegetationsperiode. Hohe Luftfeuchtigkeit und herbstliche Nebeleinfälle begünstigen besonders in den Weingärten zwischen den zahlreichen kleinen Salzlacken im südlichen Seewinkel die Bildung der begehrten Edelfäule Botrytis als Basis für höchste Prädikatsweine wie Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen.

Die unterschiedlichen Böden – aus Löss und Lehm bis zu Sand und Schotter  – lassen eine sehr vielfältige Rebsortenpalette gedeihen. Sind es beim Weißwein neben der Leitsorte Welschriesling vor allem Weißburgunder und Chardonnay sowie aromatische Sorten, so steht im roten Segment der Blaue Zweigelt an der Spitze, begleitet von Blaufränkisch, St. Laurent und Blauburgunder sowie internationalen Zuzüglern. Ob fruchtcharmant ausgebaut oder im Holzfass gereift, ob reinsortig oder als Cuvée – die Rotweine vom Neusiedlersee sind eindeutig auf Erfolgskurs.

 

Versandfertig in 2 Tagen

 

Rufen Sie uns an:

+43 (0) 2167/20705