600 Weine

aus dem Burgenland Kostenlose Lieferung ab 99 EUR innerhalb Österreichs

Rosito 2016 Hartl Toni 2016

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

7,70
Inkl. MwSt.
Spritziger, muskierender Rosé mit enormer Frucht­präsenz und fruchtigem Tannin mit eleganter Restsüße

 Das Wissen über die unterschiedlichsten Klimaverhältnisse und die Vielfalt unserer Weingartenböden in Reisenberg und Purbach ermöglicht es, jeder der Weinsorten den optimalen Platz zum Gedeihen zukommen zu lassen. Den jeweiligen Gebietstypus und die Eigenständigkeit herauszuarbeiten, ist ein wesentliches Ziel ihrer Vinifizierung. Das Terroir mit optimalen Einfluss des jeweiligen Mikroklimas bildet die Grundlage, gebietstypische, physiologisch vollreife, klare und ausdrucksstarke Weine zu keltern.

Unter dem Leitspruch "Es ist alles nur geliehen" wird nach neuesten ökologischen Erkenntnissen gearbeitet.
Nach dreijähriger Umstellungsphase wurde 2010 dem Weingut das Biozertifikat ausgestellt.

Neusiedlersee-Hügelland

Mineralität in weiß, rot und süß. Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 3.576 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Die trockenen Weine sind geprägt von den Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder saure kristalline Schiefer und Gneise auftauchen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung Leithaberg DAC vermarktet.  Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote „Leithaberg“ stammt aus der Sorte Blaufränkisch. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter

Details
Spritziger, muskierender Rosé mit enormer Frucht­präsenz und fruchtigem Tannin mit eleganter Restsüße
Weingut

 Das Wissen über die unterschiedlichsten Klimaverhältnisse und die Vielfalt unserer Weingartenböden in Reisenberg und Purbach ermöglicht es, jeder der Weinsorten den optimalen Platz zum Gedeihen zukommen zu lassen. Den jeweiligen Gebietstypus und die Eigenständigkeit herauszuarbeiten, ist ein wesentliches Ziel ihrer Vinifizierung. Das Terroir mit optimalen Einfluss des jeweiligen Mikroklimas bildet die Grundlage, gebietstypische, physiologisch vollreife, klare und ausdrucksstarke Weine zu keltern.

Unter dem Leitspruch "Es ist alles nur geliehen" wird nach neuesten ökologischen Erkenntnissen gearbeitet.
Nach dreijähriger Umstellungsphase wurde 2010 dem Weingut das Biozertifikat ausgestellt.

Weinbaugebiet

Neusiedlersee-Hügelland

Mineralität in weiß, rot und süß. Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 3.576 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Die trockenen Weine sind geprägt von den Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder saure kristalline Schiefer und Gneise auftauchen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung Leithaberg DAC vermarktet.  Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote „Leithaberg“ stammt aus der Sorte Blaufränkisch. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter

Versandfertig in 2 Tagen

 

Rufen Sie uns an:

+43 (0) 2167/20705