600 Weine

aus dem Burgenland Kostenlose Lieferung ab 99 EUR innerhalb Österreichs

Rosé Frizzante Bayer Erbhof

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

8,70
Inkl. MwSt.
Ein trockener Perlwein mit intensiver Aromatik nach Erdbeeren und Waldbeeren und hervorragendem Frucht-Kohlensäurespiel.

„Weintradition am Leithaberg“
…ist das Motto der Familie Bayer, die  den „Erbhof“, eines der ältesten Weingüter in Donnerskirchen, bewirtschaftet. Seine faszinierende Geschichte reicht bis 1741 zurück. Die Winzerfamilie hat mit großer Sorgfalt und Innovation Altes erhalten und Neues erschaffen.
Die Lagen an den südlichen Ausläufern des Leithagebirges waren schon immer Garant für würzige Weiß- und Rotweine. Josef Bayer produziert auf insgesamt 22 Hektar eine erstaunliche Weinvielfalt, entsprechend den Unterschieden, die die einzelnen Lagen ermöglichen. Welschriesling und Grüner Veltiner, die Burgundersorten sowie die Aromasorten Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Muskat Ottonell sind feste Bestandteile des Sortiments. Diese Weissweine mit ihrer prägnanten Frucht und Textur gehören schon länger zu den besten im Lande.
Muschelkalk und Schiefer, diese Böden sind der größte Schatz, den die Region Leithaberg Ihren Winzern bietet. Die Vereinigung „Leithaberg“, die sehr puristisch an den Ausbau der autochtonen Sorten herangeht, produziert Weine mit Charakter. Besonderes Augenmerk legt Sepp Bayer dabei auf Blaufränkisch und die Burgundersorten, die hier am Leithaberg ideale Bedingungen vorfinden.

 

Neusiedlersee-Hügelland

Mineralität in weiß, rot und süß. Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 3.576 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Die trockenen Weine sind geprägt von den Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder saure kristalline Schiefer und Gneise auftauchen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung Leithaberg DAC vermarktet.  Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote „Leithaberg“ stammt aus der Sorte Blaufränkisch. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter

Details
Ein trockener Perlwein mit intensiver Aromatik nach Erdbeeren und Waldbeeren und hervorragendem Frucht-Kohlensäurespiel.
Weingut

„Weintradition am Leithaberg“
…ist das Motto der Familie Bayer, die  den „Erbhof“, eines der ältesten Weingüter in Donnerskirchen, bewirtschaftet. Seine faszinierende Geschichte reicht bis 1741 zurück. Die Winzerfamilie hat mit großer Sorgfalt und Innovation Altes erhalten und Neues erschaffen.
Die Lagen an den südlichen Ausläufern des Leithagebirges waren schon immer Garant für würzige Weiß- und Rotweine. Josef Bayer produziert auf insgesamt 22 Hektar eine erstaunliche Weinvielfalt, entsprechend den Unterschieden, die die einzelnen Lagen ermöglichen. Welschriesling und Grüner Veltiner, die Burgundersorten sowie die Aromasorten Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Muskat Ottonell sind feste Bestandteile des Sortiments. Diese Weissweine mit ihrer prägnanten Frucht und Textur gehören schon länger zu den besten im Lande.
Muschelkalk und Schiefer, diese Böden sind der größte Schatz, den die Region Leithaberg Ihren Winzern bietet. Die Vereinigung „Leithaberg“, die sehr puristisch an den Ausbau der autochtonen Sorten herangeht, produziert Weine mit Charakter. Besonderes Augenmerk legt Sepp Bayer dabei auf Blaufränkisch und die Burgundersorten, die hier am Leithaberg ideale Bedingungen vorfinden.

 

Weinbaugebiet

Neusiedlersee-Hügelland

Mineralität in weiß, rot und süß. Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 3.576 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Die trockenen Weine sind geprägt von den Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder saure kristalline Schiefer und Gneise auftauchen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung Leithaberg DAC vermarktet.  Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote „Leithaberg“ stammt aus der Sorte Blaufränkisch. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter

Versandfertig in 2 Tagen

 

Rufen Sie uns an:

+43 (0) 2167/20705